Schadensmanagement bei Wasserschäden

Optische Wiederherstellung keramischer Bodenbeläge nach Wasserschäden

Mit dem System unseres neuen Partners CERAVOGUE kommt ein patentiertes Verfahren zur optischen Wiederherstellung von keramischen Bodenbelägen nach Wasserschäden zum Einsatz. Damit werden die Schäden durch die Trocknungsvorbereitung auf ein Minimum reduziert.

Wo sonst Fliesen entfernt werden, kann nun gezielt ein Loch zur Trocknung gebohrt werden. Nach Abschluss der Trocknung wird das Bohrloch mit einem stilistisch passenden und dekorativen Keramikeinlegern verschlossen.

Die hochwertige Qualität der keramischen Einleger stellt nicht nur die Gebrauchstauglichkeit der betroffenen Oberböden in vollem Umfang wieder her, sondern trägt auch zu einer optischen und wertigen Verbesserung des Oberbodens bei.

Erfahren Sie mehr zu Ceravogue auf der Website www.ceravogue.de

CeraVogue-Einsatz im "Tennispark Rummenholl"

Nach mehreren Rohrbrüchen im Tennispark Rummenholl in Hagen wurde eine technische Estrichdämm-schichttrocknung im gesamten Gastronomie und Sanitärbereich durchgeführt.
Das Baujahr der Bodeneinfliesung ließ eine Wiederbeschaffung der Keramiken nicht zu. Hier wurde das neue CeraVogue Keramik System erfolgreich eingesetzt. Mit diesem System ist eine freie Gestaltung der Oberflächen möglich. Ob auffällig markant oder unauffällig elegant, die Möglichkeiten des Systems lassen fast keine Wünsche offen.

Im Tennispark Rummenholl wurde ein Keramikeinleger in Form eines Tennisballs eingesetzt, welcher nach Rücksprache mit der Betreiberin Frau Rummenholl bei den Gästen „super“ ankommt. Unser Projektleiter Herr Desimeier sprach von einer „runden Sache“ bei der Schadenregulierung zwischen Versicherung und Versicherungsnehmer.
Der Ausfall bei kompletter Neueinfliesung der gesamten Bereiche und der enorme Kostenaufwand führte zu dieser Alternative, mit der sich alle Parteien höchst zufrieden zeigten.

 

Hier haben wir wieder erfolgreich eine Brücke geschlagen zwischen "Schadenregulierung" und "Kundenzufriedenheit".

Sie haben hierzu Fragen? Sprechen Sie uns an.